Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
 
 
 
 
 
   


 

Monoalphabetische Substitution

 


Hintergrund

Bei der monoalphabetischen Substitution wird jedes Zeichen des Klartextes durch ein anderes Zeichen ersetzt, wodurch der Geheimtext entsteht. Die Umwandlungsvorschrift ist der Schlüssel: Ein Klartextzeichen wird somit über den gesamten Geheimtext immer durch dasselbe Geheimtextzeichen dargestellt. Die Sicherheit ergibt sich durch die Geheimhaltung der Umwandlungstabelle.
Ein bekannte Beispiele für die für monoalphabetische Substitutionen sind die Caesar-Verschlüsselung.

 

Funktionsweise

Zuerst wird das Klartextalphabet bestimmt. Es enthält alle Zeichen die für die Klartextnachricht benötigt werden. In diesem Beispiel wird sich auf die Großbuchstaben beschränkt.
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Nun wird ein weiteres beliebiges Alphabet gebildet:
/  Q  W  E  R  T  Z  *  L  K  J  H  G  F  D  S  A  Ä  Ö  Ü  M  N  B  V  C  X

Ein A wird somit zu einem /. Ein B zu einem Q. Ein C zu einem W, usw.
Das Wort „BEISPIEL“ würde somit unleserlich chiffriert zu: „QRLÖSLRH“.

 

Sicherheit

Mit einer Häufigkeitsanalyse lässt sich die Chiffre sehr schnell brechen.

 

Weblinks

http://de.wikipedia.org/wiki/Monoalphabetische_Substitution


   
     
 
 
Copyright © 1998 - 2017 PROJECT / Contributors